© CVJM KuLa
Startseite> KV KuLa Aktuell> Ostergrundkurs auf dem Largesberg

KV KuLa Aktuell

Ostergrundkurs auf dem Largesberg

Ein völlig neuer YMCA-Tanz, eine verschwundene Mitarbeiterin und ständig hat irgendwer ein unbekanntes Spiel verloren …

 …so könnte man den Ostergrundkurs 2019 vielleicht zusammen fassen. 22 Junge Menschen haben sich auch in diesem Jahr wieder in den Osterferien nicht nur im Grundkurs (Kurteile A und B), sondern auch in einem Aufbaukurs für ihre Mitarbeit in Gemeinde und CVJM fit machen lassen. Wie auch letztes Jahr ist aus der bunten Truppe im Laufe der Woche eine sehr harmonische Gruppe geworden, die nicht nur in den Kursen konstruktiv miteinander arbeitet, sondern auch die freien Zeiten gerne sehr kreativ miteinander verbringt. Sei es mit der Indiaca, Frisbee, kleineren Zaubertricks oder auch einem völlig neu choreografierten und einstudierten YMCA-Tanz. Um diesen zu bewundern wird man die Teilnehmer des Kurses aber wohl persönlich ansprechen müssen.

 

Beim Nachtgeländespiel am letzten Abend jagten die TeilnehmerInnen den vermeintlichen Entführer einer leider frei erfundenen Mitarbeiterin, Barbara, durch die umliegenden Hügel und Wälder des Largesberges, um ihn dann in einer spektakulären Schlussszene auf der oberen Sportwiese schließlich über den Haufen zu rennen und Barbie zu befreien. Um Barabara zu retten ließen sie selbstlos alles Stehen und liegen und  begaben sich sofort (mache sogar direkt aus der Dusche) auf die Rettungsmission. Keine Sorge, dabei wurden keine Personen oder Barbie-Puppen ernstlich verletzt.


Besonders gefreut habe ich mich dieses Jahr über neuen jungen Zuwachs in unserem Mitarbeiter-Team: Simon Korinth und Olaf Heckmann (beide 17 Jahre alt) haben ihren ersten KuLa-Grundkurs erfolgreich bestritten und das Team wertvoll bereichert. Ein besonderer Dank geht an dieser Stelle auch noch mal an Kira Heidelbach für den Kreativ-Abend und Christoph Heidelbach für die hollywoodreife Verfolgungsjagd, die er als  gnadenloser Barbie-Kidnapper über sich hat ergehen lassen.

Tja, und was hat es nun mit dem ständig verlorenen Spiel auf sich? Das wird vermutlich weiterhin ein gut gehütetes Geheimnis bleiben und an dieser Stelle bleibt nur zu sagen:

Ich hab das Spiel verloren!

 

Vivien Redenius